Baustellenbesuch Finanzierung Hausausstattung

Meine 5 Tipps für Bauherren (eines Fertighauses)

  • Tipp 1 Geduld: Ja, es geht schnell. Und immer, wenn ich ein paar Tage nicht auf der Baustelle war, traue ich meinen Augen nicht. Gerade habe ich ein paar Tage Baustellenpause gemacht und schon war das Dach fertig, die Fenster drin und die Wasser- und Stromleitungen werden verlegt. Und dennoch, auch ein Fertighaus wird nicht über Nacht fertig. Deshalb, nicht ungeduldig werden und sich über den Fortschritt freuen.

    Fabian Hambüchens Sauna
    Ein Traum von mir, den ich mir bei der Bemusterung ausgesucht habe – die eigene Sauna im Haus. So kann ich nach dem Gym noch einmal richtig schwitzen.
  • Tipp 2 Informieren: Zwei Tage Bemusterung und ich habe von den Bodenfliesen bis zu meinen Waschbecken, dazu Steckdosen, Rollläden, Fenster, Türklinken, Sauna, Küche, und, und, und…ausgesucht. Das ist viel und deshalb hilft es, wenn man sich vorher Gedanken gemacht hat, was man möchte und wie es farblich und vom Design her aussehen soll. Ich bin immer mit offenen Augen durch die Welt gereist, habe in Hotels und bei Freunden immer Ideen gesucht und mit nach Hause genommen. Das Schöne ist: Nun konnte ich meine Eindrücke und Wünsche in die Tat umsetzen.
  • Tipp 3 Anschauen: Macht einen Termin aus und besucht ein Musterhaus von Kampa, denn dann könnt’ ihr mit eigenen Augen sehen, was Ihr Euch auf Euer Grundstück bauen werdet. Außerdem ist das Thema Plusenergie und Selbstversorger bei Kampa so präsent, dass ihr beim Musterhaus-Termin alle Details dazu erfahren werdet und wie ich ohne Fragen wieder nach Hause gehen werdet.
  • Tipp 4 Rechnen: Kümmert Euch früh genug um die Kosten. Auch da ist Kampa behilflich und hat Partner, die auf Finanzierung spezialisiert sind. Mit mir wurde eine Bedarfsanalyse gemacht und haben wir uns gemeinsam mit dem Finanzberater hingesetzt und mein Doppelhausprojekt auf Cent und Euro ausgerechnet. So war mir von Anfang an klar, auf welche Verpflichtungen ich mich einlasse und wo ich profitieren kann. Beispielsweise bekomme ich für mein Effizienzhaus 40 Plus eine schöne staatliche Förderung.

    Fabian Hambüchen turnt
    Weil sich Kampa um mein Haus kümmert, kann ich wieder das tun, was ich am Besten kann. Foto: Matthias Drobeck Athletes Photography
  • Tipp 5 Relax: Keine Sorgen machen. Meine Erfahrung ist, dass die Kampa-Leute ein gutes Zeitmanagement haben. Klar, kleine Verzögerungen kann es geben, aber es lohnt sich zu vertrauen. Weil mir Kampa alles aus einer Hand liefert, habe ich wieder viel Zeit, um in die Turnhalle zu gehen, wie Ihr in meinen Instagram-Stories sehen könnt. By the way, weil ich gefragt wurde: Ich plane kein Comeback. Es macht einfach nur Spaß zu turnen und zu tumblen.

Hallo Leute, ich bin's Fabian. Wie viele von Euch wissen, ist mein Element das Reck. Mein größter Erfolg war die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Rio. Damit war meine Sammlung olympischer Medaillen nach Bronze in Peking (2008) und Silber in London (2012) komplett. Nun kümmere mich nun um mein Haus, mein Studium und Termine. Weil mein Hausbau mein größtes Projekt nach meiner Karriere ist, möchte ich meine Erfahrungen mit Euch teilen.

1 Comment

  1. Ganz tolle Tipps. Insbesondere auch der Hinweis auf die Finanzen finde ich sehr wichtig, denn dieses Thema wird leider viel zu oft unterschätzt, wobei davon am Ende ja doch immer wieder alles abhängt.

Schreibe einen Kommentar