Kategorie

Innenausbau

Kategorie

Hallo Leute, Bad ist wichtig, findet Ihr nicht? Im Bad beginnt der Tag und dort geht er auch zu Ende. Für mich als Sportler, da ich immer noch fast täglich trainiere, ist das Badezimmer extrem wichtig. Ich wollte mehr als einen funktionellen Raum haben, nämlich eine Wohlfühloase, ein Ort, der Design und Funktionalität perfekt kombiniert. Bei der Bemusterung entschied ich mich für Fliesen in Anthrazit in verschiedenen Größen. Schwieriger war die Auswahl bei den Armaturen. Es ist tatsächlich erstaunlich, wieviel Varianten es an Wasserhähnen gibt. Sie unterscheiden sich manchmal nur minimal, aber sie sind nicht gleich. Eine besondere Dusche in meinem Bad Klar war, dass ich einen Einhebelmischer haben wollte. Es ist bequem, ich kann so mit einer Hand schnell Temperatur und Wassermenge regulieren und in meinem energieoptimierten Haus spricht noch etwas für den Einhebelmischer: Bis zum Einstellen der optimalen Temperatur wird weniger Wasser vergeudet als bei Wasserhähnen mit einzelnen…

Hey Leute, diese Woche möchte ich Euch das Herz meines Hauses vorstellen: meine Küche. Die erste Frage, die ich bei der Bemusterung beantworten musste, war mein Küchentyp. Zur Auswahl standen: Ungeübter Koch Ambitionierter Sterne-Koch oder Normalkoch. Ich bin zwar manchmal ambitioniert, hatte aber bisher wenig Zeit, deshalb habe ich mich als Normalkoch eingestuft. Bei mir als Normalkoch waren die Geräte deshalb wichtig, denn Top-Geräte bieten mir eine «Gelinggarantie». Ich rede jetzt nicht von Pizza, das kann ich auch ohne Garantie;), sondern wenn ich mal für Gäste einen Braten in den Ofen schieben werde, dann hilft mir das entsprechende Backofenprogramm bei der Zubereitung und ich kann mich in der Zwischenzeit um andere Dinge kümmern, einen leckeren Nachtisch beispielsweise. Da ich kein Veganer bin, brauchte ich keinen extra Stauraum für Gemüse. Und Teppanyaki, der japanische Eisenplattengrill gefällt mir zwar, aber ich bin nicht so scharf drauf, dass ich das unbedingt in der…

In Finnland fehlt in fast keinem Haus eine, Präsident und Premierminister haben sogar eine offizielle Sauna und ich habe mich in meinem Haus auch für eine entschieden. Schwitzen bedeutet für mich erst einmal Entspannung. Schon die Mayas vor 3000 Jahren hatten Schwitzkammern und die Finnen, die berühmtesten Saunaliebhaber, pflegen ihre Tradition ebenfalls seit Ewigkeiten. Es tut mir einfach gut. Die Herzfrequenz steigt und ich habe das Gefühl, dass angestrengte, übersäuerte Muskeln schneller wieder regenerieren. Doch ich gehe natürlich nicht nur, weil es gesund ist, sondern auch, weil Sauna ein sehr geselliger Aufenthalt im Warmen ist. Mit meinem Vater auf unseren Turnierreisen sind wir gern in die Sauna gegangen, aber natürlich ist ein Schwitzbad mit Freunden noch besser. Wenn man auf so engem Raum zusammensitzt und gemeinsam vor sich hin brutzelt, kommen oft die besten Gespräche zu Stande. Wichtig ist für mich die richtig kalte Duschen direkt danach. Nur so ist…

In ein paar Wochen ist mein Haus fertig, deshalb habe ich in dieser Woche mit der Möbelauswahl angefangen. Ein Haus einrichten sehe ich als (hoffentlich) einmalige Gelegenheit, deshalb habe ich mich auch für einen «Neuanfang» entschieden und werde nur wenige Stücke aus meiner jetzigen Wohnung mitnehmen. Ich bin kein komplizierter Kunde. Sehe ich ein Möbelstück, das mir sehr gut gefällt und fühle sofort, ob es das ist, was ich gesucht habe. Dann steht die Entscheidung auch schon fest (vorausgesetzt, das Stück passt ins Budget;). Sehr selten bereue ich meine – doch sehr schnell getroffenen – Entschlüsse. Das liegt aber auch daran, dass ich mir im Kopf schon alle Räume vorgestellt habe. Wie ich wohnen will, woher das Licht kommt, was ich in den jeweiligen Zimmern machen werde, das ist mir klar. Auch welche Farben passen. Ich weiß, dass es dafür auch Apps gibt, aber ehrlich gesagt, ich persönlich brauche das…

Am Mittwoch habe ich Euch die Vor- und Nachteile der verschiedenen Böden gezeigt und wie versprochen, jetzt die Auflösung: In den meisten Räumen habe ich mich für Parkett entschieden, denn mich hat nicht nur die Optik und das Material überzeugt, sondern auch die Herstellung. Kampa wählte einen Partner aus, der nur Holz aus zertifizierter und nachwachsender Holzwirtschaft verwendet. Auf die Fußbodenheizung, die jetzt verlegt wurde, freue ich mich besonders. So wird der Raum von unten angenehm gewärmt und ich brauche keine Heizkörper. Das bedeutet auch: Maximale Möglichkeiten beim Platzieren meiner Möbel. Ich habe mir auch erklären lassen, dass der Fließestrich – den ihr auch im Video sehen könnt‘ – besonders schnell reagiert. In nur 30 Minuten ist der Boden warm. Nächste Woche werde ich natürlich wieder auf der Baustelle vorbeischauen. Ich hoffe, Ihr seid dabei. PS: Mittwoch und Samstag sind bei mir Blogtage;)

Ich habe schon viel Druck ausgehalten, aber die Tage, an denen ich bei der Bemusterung alle Details meines Hause aussuchte, brachten mich durchaus ins Schwitzen (und noch öfter ins Grübeln).  So viele verschiedene Türen, Griffe, Fenster , Fliesen, so viele Varianten bei der Hausausstattung... Meine Bemusterung bei Kampa, so viel Auswahl, dass jeder seinen Lieblingswasserhahn findet.