Fitnesstips für Bauherren

Meine Fitnessübungen für Zwischendurch

Sicher jeder ist mal in der Situation: Man lebt zwischen zwei Orten. Das neue Haus ist noch nicht eingerichtet, die alte Wohnung noch nicht ausgeräumt und jede Routine geht dabei flöten. Auch die Sportroutine. Hey, aber es gibt immer Möglichkeiten. Und besser zehn Minuten zwischen Umzugskisten Fitnessübungen machen, als nichts tun, denn es gibt viele Möglichkeiten auch ohne Geräte und Fitnessstudio (meins ist auch noch nicht fertig, die Geräte kommen noch, zeige ich Euch dann später;)

Vor ein paar Tagen sass ich zwischen Laptop und Drucker auf dem Boden, weil meine Möbel noch nicht geliefert wurden und musste ein Dokument ausdrucken. Zehn Seiten und weil der Drucker einen schlappen Tag hatte, war mir langweilig. Also habe ich zwischen den einzelnen Blättern Handstände gemacht. Auch eine gute Fitnessübung. Handstand fördert die Oberkörpermuskulatur, ist gut für den Gleichgewichtssinn und – das habe ich persönlich nicht festgestellt, denn ich bin nur schwer aus der Ruhe zu bringen – soll für gute Laune sorgen. Aber bitte Achtung an alle Anfänger: Immer an einer Wand beginnen.

Fabian Hambüchen bei Fitnessübungen
Mit Ball kann man Liegestützen machen, aber auch ohne. Ausreden gibt es keine, denn sie dauern nicht lange und sind effizient. Foto: Matthias Dobreck Athletes Photograph

Auch der Toaster in meiner Küche dauert mir manchmal zu lange. Das nutze ich, um Liegestütze zu machen. Nicht die normalen, dafür habe ich ja den Bizeps-Challenge, sondern die Variante für den Trizeps. Eng die Arme in Schulterbreite platzieren, die Hände in Fäuste ballen und dann drei Serien à 15 Liegestützen.  Danach kann ich zwei Dinge garantieren: Ihr spürt Eure Oberarme und der Toast ist fertig.

Auch Squads, früher noch Kniebeugen genannt;) und Ausfallschritte sind Fitnessübungen, die wenig Platz benötigen und die Beinmuskulatur gut trainieren.

Apropos Beine. Wenn bald alles in meinem Haus eingerichtet ist, dann finde auch ich hoffentlich wieder meine Routine. Das gemeinsame Trainieren mit meinem Team für den „Bridgestone Great 10k“ hat mir richtig Lust am Laufen gebracht. Deshalb werde ich sicher weitermachen, weil ich gerne wissen möchte, welche Bestzeit ich erreichen kann. Die Gegend um mein Haus bietet eine ganze Reihe guter Trainingsmöglichkeiten. Besonders gern laufe ich natürlich im Wald.

Samstag gibt es wieder ein Video. Ich werde Euch die schönsten Bilder aus den letzten drei Monaten Hausbau zeigen. Auf diesen kleinen Rückblick freue ich mich schon. Ich hoffe, Euch wird er auch gefallen. Bis Samstag.

Hallo Leute, ich bin's Fabian. Wie viele von Euch wissen, ist mein Element das Reck. Mein größter Erfolg war die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Rio. Damit war meine Sammlung olympischer Medaillen nach Bronze in Peking (2008) und Silber in London (2012) komplett. Nun kümmere mich nun um mein Haus, mein Studium und Termine. Weil mein Hausbau mein größtes Projekt nach meiner Karriere ist, möchte ich meine Erfahrungen mit Euch teilen.

Schreibe einen Kommentar