Kategorie

Fitnesstips für Bauherren

Kategorie

In Finnland fehlt in fast keinem Haus eine, Präsident und Premierminister haben sogar eine offizielle Sauna und ich habe mich in meinem Haus auch für eine entschieden. Schwitzen bedeutet für mich erst einmal Entspannung. Schon die Mayas vor 3000 Jahren hatten Schwitzkammern und die Finnen, die berühmtesten Saunaliebhaber, pflegen ihre Tradition ebenfalls seit Ewigkeiten. Es tut mir einfach gut. Die Herzfrequenz steigt und ich habe das Gefühl, dass angestrengte, übersäuerte Muskeln schneller wieder regenerieren. Doch ich gehe natürlich nicht nur, weil es gesund ist, sondern auch, weil Sauna ein sehr geselliger Aufenthalt im Warmen ist. Mit meinem Vater auf unseren Turnierreisen sind wir gern in die Sauna gegangen, aber natürlich ist ein Schwitzbad mit Freunden noch besser. Wenn man auf so engem Raum zusammensitzt und gemeinsam vor sich hin brutzelt, kommen oft die besten Gespräche zu Stande. Wichtig ist für mich die richtig kalte Duschen direkt danach. Nur so ist…

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ und deshalb werde ich auch nicht viel zu meiner Slideshow vom Charity-Fußball am vergangenen Wochenende sagen. Danke an Kevin Voigt für die tollen Fotos und Danke an alle, die dazu beigetragen haben – Zuschauer, Schiedsrichter, meine Allstar-Teamkollegen, Kampa und mein Freund Josef Haas – dass diese Ausgabe des Charity-Fußballs und seine Nachspielzeit so magisch waren.

Heute möchte ich anstatt von der Baustelle vom Fußballplatz in Hebertsfelden berichten. Letztes Wochenende habe ich dort mein wichtigstes Match des Jahres gespielt. Wichtig, weil die eigentlichen Gewinner nicht auf dem Feld standen, sondern im Krankenhaus lagen. Mit dem Kampa-Allstar-Team spielten wir gegen den örtlichen Verein, SC Gollerbach und haben über 15.000 Euro Spenden gesammelt, die Kampa-Geschäftsführer Josef Haas noch am gleichen Tag an die Chefärztin der Palliativstation des Krankenhauses Pfarrkirchen, Dr. Alexandra Fuchs, überreichte. Für mich war das der Höhepunkt eines Tages, an dem ein Highlight vom nächsten abgelöst wurde. Schon die Sekunden vor dem Anpfiff waren im wahrsten Sinne des Wortes ein Höhepunkt. Gemeinsam mit Eberhard Ginger, ehemaliger Reckweltmeister und Bundestagsabgeordneter, flog ich mit dem Fallschirm aufs Sportgelände, um den Spielball zu bringen. So ein Auftritt ist auch für mich etwas ganz Besonderes. Mit dem ehemaligen Bayern-Profi Christian Lell hatten wir beim Spiel natürlich einen strategischen…

Hallo Leute, ich habe schon lange keinen Fitnesstipp mehr gepostet und finde, es wird wieder Zeit. Diesmal möchte ich Euch mein Bizepstraining vorstellen, denn wenn bei Euch der Hausbau ebenso schnell voran geht wie bei mir, dann kann man sich schon auf den Umzug vorbereiten und das heißt bekanntlich schleppen, schleppen und nochmals eine Kiste ins Haus tragen. Selbst wenn man Hilfe hat, können starke Arme nicht schaden. Ich gehe am liebsten in die Turnhalle, versuche aber auch, mindestens ein- bis zweimal in der Woche Krafttraining zu machen. Bei den Bizepscurls ist es wichtig, dass Ihr locker dasteht, die Knie leicht gebeugt, nicht durchgestreckt. Die Kurzhanteln seitlich am Körper halten, die Handgelenke nicht verdrehen. Während zieht Ihr die Kurzhantel zügig aber ohne Schwung nach oben zieht, machen die Handgelenke eine Drehung, so dass Ihr die Hantel vor der Brust haltet. Ist der Muskel gespannt, die Position ungefähr eine Sekunde lang…